• Osterfreizeit 2021

    Waldrittercamp vom 28.03. - 03.04.2021 - ab 299,- €

    Infos....

  • 1
  • Sommerfreizeiten 2021

    Sommerfreizeiten schon ab 629,- € Tagesfreizeiten schon ab 33,- €

    Infos....

  • 1
  • Herbstfreizeiten Prüm-Dausfeld 2021

    "Geister und Gespenster" vom 10.10. - 16.10.2020 ab 299,- €

    Infos....

  • Herbstfreizeiten Kell am See 2021

    "Harry Potter" vom 17.10. - 23.10.2020 ab 399,- €

    Infos....

  • 1
  • 2

Kinderlachen-Eifel e.V. hilft Familie bei der Hochwasserkatastrophe

20210725 125113 verkleinertMit Unterstützung von Herzenssache e.V. hat Kinderlachen-Eifel e.V. aus Wolsfeld schnell und unbürokratische Hilfe in Form von Ferienfreizeiten bereitgestellt.

Wolsfeld Bedingt durch die Hochwasserkatastrophe war die bis dato vollständig ausgebucht Freizeit KINDERREPUBLIK SYLT in ihrer Durchführung gefährdet. Eigentlich wollte man am 19.07. mit der Bahn nach Sylt die Reise antreten, bereits am Wochenende davor hat aber die Bahn von der Reise aus eigenen Interesse abgeraten, da man zu diesem Zeitpunkt den Transport nicht sicherstellen konnte. Was sollte man nun machen? Die Verantwortlichen versuchten auf die Schnelle ein Busunternehmen aus der Region zu beauftragen und hat mit Nimstal Reisen ein Unternehmen aus dem Eifelkreis gefunden. Spontan war dort die Fahrt möglich.

„Auf einmal gab es wieder mehr Plätze, da der Bus 54 Plätze hatte“, so Thomas Treptau von Kinderlachen-Eifel e.V. Die zusätzlichen Plätze wurden kostenlos an die entsprechenden Kinder abgegeben und mit Herzenssache e.V. aus Mainz hat man schnell einen Förderer für diese 10 zusätzlichen Plätze gefunden.

Noch in der Freizeit auf Sylt wurde nach weiteren Freizeiten gesucht und auch gefunden und so können auch noch Kinder in der Zeit von 23.08. bis 27.08.2021 mit Kinderlachen-Eifel e.V. ein paar Tage am Störitzsee (Grünheide/Brandenburg) im Actioncamp entspannen und auch einen Ausflug nach Berlin machen. Auch diese Plätze werden exklusiv von Herzenssache e.V. finanziert.

„Für den Herbst planen wir noch etwas, das wir dann auch exklusiv für Kinder und Jugendliche aus betroffenen Familien anbieten“, so Treptau weiter, „es soll ganz einfach sein, uns reicht eine Bestätigung des Ortsbürgermeisters, dass man von der Flut betroffen war und das oder die Kinder können mitfahren“

Kinderlachen-Eifel wählt sich einen neuen Vorstand

Insta Posting Vorstand 2021 Foto CollageKinderlachen-Eifel wählt Online einen neuen Vorstand

Wolsfeld Der e.V. Kinderlachen-Eifel veranstaltete am Samstag, den 13. März seine Jahreshauptversammlung per Videokonferenz. 

Dabei wurde auf das Jahr 2020 zurückgeblickt. Sowohl die lustigen als auch die traurigen Momente wurden nochmal angeschnitten. Der Kassenbericht wurde vorgestellt und der Vorstand für seine zurückliegende Arbeit entlastet.

Aus der Vorstandsarbeit wurden nach langer Zeit Martina Bretz, Ralph Näfken, Johannes Paas, Lisa-Marie Kieselmann und Sabine Handy verabschiedet. Die ehemaligen Vorstandsmitglieder erhielten vorab jeweils einen Strauß Blumen. 

Der Vorsitzende Thomas Treptau bedankte sich an der Stelle bei Johanna Müller, die sich zwei Jahre lang als Hauptamtliche Inklusionsbeauftragte engagierte und damit den Verein deutlich weitergebracht hat. Nicht zuletzt, hat sie durch ihre Arbeit keinen unerheblichen Erfolg an der diesjährigen Verleihung des Brückenpreises RLP.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

Vorsitzender Thomas Treptau

Stellvertretender Vorsitzender Eric Schmitz

Stellvertretender Vorsitzender Martin Devine

Fördermittelmanagerin Karin Wagener

Pressesprecherin Franka Möhs

BeisitzerIn: Karoline Wagener - Laura Kreten - Lisa Kreten - Jasmin Tittelbach - Jennifer Bätz -   Steffi Bretz - Maximilian Treptau - Uwe Braun

RevisorInnen wurden Rita Keil und Martina Bretz. 

Wieder einmal ist es Kinderlachen-Eifel mit dem neuen Vorstand gelungen, viele junge Menschen für diese Aufgaben, im Vorstand sind aktiv zu beteiligen, zu begeistern. Nicht zuletzt hat man dafür 2019 den Eifel Award verliehen bekommen. Der aktuell Vorstand hat bei 12 Mitgliedern einen Altersdurchschnitt von nur 22 Jahren.

Den Abschluss bildete dann die Ernennung des ersten Ehrenmitglieds des Vereins. Der Vorstand hat Thomas Gärtner zum Ehrenmitglied ernannt.

Der Verein Kinderlachen-Eifel bedankt sich herzlich bei den ehemaligen Vorstandsmitgliedern für ihr jahrelanges Engagement und wünscht gleichzeitig den neu gewählten Mitgliedern des Vorstands herzlichen Glückwunsch zum Amt.

#kinderlacheneifel #jugendreisen54 #inklusion #aktionmensch #freizeit #feriencamp #kinderreise #jugendreise #ferienspaß #volunteering #ehrenamt #reisenfüralle #freizeitfüralle #freizeitgestaltungfüralle #inkluencer #vivalainclusion #inklusionistwietoleranznurkrasser

Spende durch die Firma ATx-engineering GmbH aus Bitburg

ATx Logo SocialMedia 44hvkm0cWolsfeld Wir stehen kurz vor Weihnachten und die guten Nachrichten reißen für Kinderlachen-Eifel nicht ab. Die Firma ATx-engineering GmbH mit Geschäftsführer Rainer Atzorn spendet 500 € für die Aktion FERIENPATENSCHAFTEN des Vereins.

Anstatt in diesem Jahr die Kunden und Lieferanten mit kleinen Präsenten zu beschenken, spendet die Firma ATx-engineering GmbH das Geld in diesem Jahr dem Verein Kinderlachen-Eifel e.V.

Aus diesem Grund überreichte der Geschäftsführer Rainer Atzorn heute einen Schenk über 500 € an Laura Kreten (Vorstandsmitglied und Oldiebetreuerin) und Sophie Treptau (Minibetreuerin) vom Verein.

„Wenn wir es nicht für unsere Kinder machen für wen denn dann? Kinderlachen-Eifel organisiert Kinder- und Jugendfreizeiten. Insbesondere auch für finanzschwache Familien, welche dieses Jahr auch sehr gelitten haben. Also bitte helft Ihnen, sie sind es wert.“ erklärte Rainer Atzorn voller Stolz.

Wenn auch Sie für den Verein bzw. für die Aktion FERIENPATENSCHAFT spenden möchten, dann können Sie dies Ganzjährig unter KSK Bitburg-Prüm IBAN DE22 5865 0030 0008 0620 44 Stichwort FERIENPATENSCHAFT.

Weihnachtsspende durch elm-Plastic GmbH aus Dudeldorf für Kinderlachen-Eifel e.V.

elmlogo 50Y 350 artWolsfeld Kurz vor Weihnachten erreichte uns noch eine großzügige Spende über 1.000 € der Firma elm-Plastic GmbH aus Dudeldorf. Das Geld wurde für die allgemeine Jugendarbeit des Vereins Kinderlachen-Eifel e.V. gespendet.

„Auch Geld für die laufenden Kosten des Vereins sind für uns überlebenswichtig“; so Eric Schmitz, der Leiter des Arbeitskreises Freizeiten und Reisen. So finanziert der Verein zum Beispiel die Ausbildung seiner Teamerinnen und Teamer weitestgehend aus den eigenen Mitteln. „Wir legen sehr viel Wert auf eine gute Ausbildung aller Teamer, da spielt es keine Rolle, ob es unsere Mini- oder Oldiebetreuer sind, unser Küchenpersonal oder unsere Jugendleiter, alle müssen geschult werden. Vor allem steht hier der Umgang mit schwierigen Betreuungssituationen im Vordergrund“, so Eric weiter.

Bedingt durch die Tatsache, dass der Verein Kinder mit Behinderungen aber halt auch Erkrankungen wie ADHS mitnimmt, wird einfach mehr von unseren Teamern abverlangt.

„Wir fangen einiges durch den höheren Betreuungsschlüssel auf aber ein Kind mit Fetalen Alkoholsyndrom oder ADHS braucht einfach eine andere Ansprache und Betreuung, oft sogar eine 1 zu 1 oder 1 zu 2 Betreuung. Dafür brauchen unsere Teamerinnen und Teamer eine gute Ausbildung und die Kostet schnell mal ein paar Tausend Euro pro Durchgang.“, erklärt Thomas Treptau, der 1. Vorsitzende des Vereins.

Spende des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest

Logo Sparda BankWolsfeld Anfang Oktober erreichte die Verantwortlichen von Kinderlachen-Eifel e.V. eine frohe Botschaft des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest. Der Verein erhält 3.000 € als Sofortspende für seine Arbeit.

„Das freut uns umso mehr, vor allem, weil es so überraschend für uns kam.“, freute sich Thomas Treptau, der 1. Vorsitzende des Vereins. „Wir hatten einige wirklich Schmerzhafte Verluste in diesem Jahr durch die Corona Krise hinnehmen müssen und mussten zeitweise echt ums Überleben kämpfen.“, so Treptau weiter.

„Das Geld kam genau zur rechten Zeit, denn ein paar Tage später sind wir mit 32 Kinder in unsere Freizeit in Kell am See gestartet und aus dieser Gruppe warteten noch viele Kinder auf ihre tatsächliche Zusage. Denn wir hatten in dieser Freizeit einen 80%tigen Inklusions-Anteil.“, fügte Karin Wagener hinzu. Frau Wagener ist im Verein für die Gewinnung von Fördermitteln zuständig. „Es waren einige Kinder dabei, die eine Vollfinanzierung der Kosten benötigten und viele Kinder aus Haushalten, die dringend auf einen Zuschuss warteten – von daher kam das Geld auf den Punkt“, ergänzte eine sichtlich glückliche Frau Wagener.

Thomas Treptau machte noch mal deutlich, „Diese Gelder sind so wichtig für die Arbeit des Vereins, da der Verein rein aus Spenden und Eigenmittel finanziert wird. Es fließen für die gesamte Infrastruktur, ehrenamtliches Personal, das Büro und Fahrzeug keinerlei feste Zuschüsse an den Verein. Es ist jedes Mal die Gradwanderung genügend Gelder für das Geschäftsjahr zusammenzusammeln.“  

Wenn auch Sie für den Verein bzw. für die Aktion FERIENPATENSCHAFT spenden möchten, dann können Sie dies Ganzjährig unter KSK Bitburg-Prüm IBAN DE22 5865 0030 0008 0620 44 Stichwort FERIENPATENSCHAFT.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer verleiht den Brückenpreis 2020 an Kinderlachen-Eifel e.V.

csm brueckenpreis preisverleihung c3f20352b5

Brückenpreis 2020 für das Projekt inklusion

Wolsfeld Ministerpräsidentin Malu Dreyer verlieh am 05. Dezember 2020 den Brückenpreis „Engagement leben, Brücken bauen, Integration stärken in Zivilgesellschaft und Kommunen in Rheinland-Pfalz“. Im Rahmen einer Online-Videokonferenz verlieh sie die Preise an die Gewinner.

Der „Brückenpreis“ würdigt Projekte, Initiativen, Vereine sowie Bürgerinnen und Bürger, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement den Dialog zwischen den unterschiedlichsten Menschen fördern. Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten eine symbolische Brücke und jeweils 1.000 Euro als Unterstützung für ihr Engagement. Der Brückenpreis wird in sieben Kategorien verliehen.

Von jedem ausgezeichneten Projekt wurde ein Film produziert, der bei der Verleihung gezeigt wurde.

Gewinner in der Kategorie „Bürgerschaftliches Engagement von Menschen mit und ohne Behinderung“ geht in diesem Jahr an den Verein Kinderlachen-Eifel e.V. aus Wolsfeld für sein Projekt Inklusion. „Wir sind sehr stolz diesen wichtigen Preis auf Landesebene entgegennehmen zu dürfen.“, sagte Thomas Treptau (1.Vorsitzender des Vereins), „Es ist eine schöne Auszeichnung unserer ehrenamtlichen Arbeit rund um Kinder, die sich Freizeiten entweder nicht leisten können oder mit ihren Behinderungen oder Krankheiten, oft bei anderen Anbietern keinen Platz bekommen.“, so Treptau weiter.

Der Verein Kinderlachen-Eifel e.V. bietet nun bereits seit 2015 Ferienfreizeiten für benachteiligte Kinder und Jugendliche an. Dabei werden für die betroffenen Eltern viele und möglichst alle zur Verfügung stehenden Fördermittel abgearbeitet. Wenn auch Sie Beratung wünschen, rufen Sie einfach an 0175 9180249 oder schicken eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

#kinderlacheneifel #jugendreisen54 #inklusion #aktionmensch #freizeit #feriencamp #kinderreise #jugendreise #ferienspaß #volunteering #ehrenamt #reisenfüralle #freizeitfüralle #freizeitgestaltungfüralle #inkluencer #vivalainclusion #inklusionistwietoleranznurkrasser

Trotz Corona Zeiten schöne Ferienfreizeiten mit Kinderlachen-Eifel e.V.

IMG 20200713 WA0001Wolsfeld Die Verantwortlichen von Kinderlachen-Eifel e.V. wollten sich Corona nicht geschlagen geben und trotz Absage von insgesamt vier voll ausgebuchten Freizeiten an Ostern und in den aktuellen Sommerferien suchte man nach Lösungen, mit einem guten Hygienekonzept Freizeiten zu gewährleisten und die Teilnehmer und die Teamer zu schützen.

„Wir haben erst mal mit einer regionalen Freizeit in Wolsfeld ohne Übernachtung einen Testlauf gemacht und 2 Wochen, immer von Montag bis Freitag in der Zeit von 7:30 Uhr bis abends 19:00 Uhr, haben wir eine betreute Tagesfreizeit angeboten.", so Johanna Müller, Fachbereichsleitung Inklusion bei Kinderlachen-Eifel e.V. „Es war uns besonders wichtig, dass wir das auch so gut wie eben möglich wieder getreu unserem Vereinsmotto „für ALLE“ anbieten und wirklich niemanden ausschließen mussten.“, so Johanna weiter.IMG 20200708 WA0082

„Wir haben im Vorfeld alle Teamerinnen und Teamer eine Hygiene-Schulung, mit einem zertifizierten Abschluss durchlaufen lassen und ein eigenes Hygiene Konzept erstellt.", ergänzte Maximilian Treptau, Vorstandsmitglied von Kinderlachen-Eifel e.V. und zuständig für Hygiene-Fragen im Verein.

Letztendlich hatten viele Kinder in Wolsfeld auf dem Sportplatz großen Spaß in den 2 Wochen und das Themenfeld war groß. Angeboten wurden Workshops zum Thema Batik, es gab Survival-Angebote, es wurden auf moderne Art und Weise Wanderungen angeboten, um das Thema Wandern auch wieder bei Kindern beliebter zu machen und es wurde viel gebastelt, gesungen und es gab sogar Impro-Theater. Alles in Allem zwei gelungene Wochen Freizeit in den Ferien mit Kinderlachen-Eifel.IMG 20200708 WA0118

Im Anschluss stand dann vom 02. - 10. August eine klassische Kinderlachen-Eifel-Freizeit mit Übernachtung in Prüm-Dausfeld auf dem Programm. „Wir waren im Camp sozusagen, das Abrisskommando!", so Thomas Treptau. Nach der Freizeit werden nun die alten Köhler-Hütten abgerissen und für die neue Saison entstehen schöne kleine Landhäuser mit mehr Schlafmöglichkeiten. Auch hier stand das Thema Erlebnisabenteuer fest im Plan. Aber zuerst mussten die Kinder unter den Teilnehmern einen Camprat wählen, die dann in Absprache mit den Kindern das Wochenprogramm auswählten. Die Teamer hatten dazu unzählige Angebote vorbereitet und die Kinder mussten nun auswählen, worauf sie Lust haben.

Jetzt ist erst mal Ruhe, bevor es dann in den Herbstferien noch einmal mit zwei Freizeiten in der 1. und 2. Herbstferienwoche wieder losgeht. Hier gibt es noch einige Plätze und diese können wieder ab sofort über unsere Internetseite unter www.jugendreisen54.de/herbstferien gebucht werden. Weitere Infos unter: 06561 94 888 78

Boustert 49ners spenden über 13.000 € für den guten Zweck

Spendenübergabe Ralph NäfkenWolsfeld Was für ein Tag dachten sich die Verantwortlichen von Kinderlachen-Eifel e.V. und Lichtblick Bitburg e.V. am heutigen Sonntag in Baustert.

Bei bestem Wetter und gut gelaunt waren heute die Vorstandsmitglieder Thomas Treptau, Ralph Näfken und Martin Devine von Kinderlachen-Eifel e.V. nach Baustert gefahren. Denn heute war es endlich soweit und die Verkündung und Übergabe der Spendengelder stand an.

Die Bouster 49ners e.V. haben erfolgreich ihre erste Kreidler-Spendenfahrt von Baustert nach Bern durchgeführt und man kann ganz klar sagen - es war ein voller Erfolg. 849 km schrubbten die Jungs von den Boustert 49ners auf ihren Mopeds der Marke Kreidler runter und fuhren in 5 Tagen von Baustert in die Schweiz nach Bern. Dies alles unter dem Motto FÜR EIN KLEINES WUNDER. „Sie schafften zwar kein zweites Wunder von Bern aber angesichts der Spendengesamtsumme kann man in der Tat von einem kleinen Wunder sprechen.“, so Thomas Treptau von Kinderlachen-Eifel e.V.

Am Ende standen über 13.000 € für den guten Zweck und somit 6.549 € für Kinderlachen-Eifel e.V. und 6.549 € für Lichtblick Bitburg e. V. auf dem Scheck.

„Wir dürfen uns vor allem bei den Bouster 49ners e.V. recht herzlich bedanken aber auch bei den ganz vielen Spendern, die diese wahnsinnige Summe zusammenbekommen haben.“, fügte mit sichtlich bewegter Stimme Ralph Näfken, seines Zeichens Stellvertretender Vorsitzender von Kinderlachen-Eifel e.V.

Gerade durch die Corona Zeit hatte auch Kinderlachen-Eifel e.V. echte Überlebensängste in den Monaten März und April. Nicht zuletzt musste der Verein erst vor kurzem aus eben genau diesen Gründen seinen erst 3 Jahre alten Mercedes Vito Bus verkaufen, damit die laufenden Kosten des Vereins weitergeführten werden konnten. Denn auch Kinderlachen-Eifel musste wegen der Pandemie 2 komplett ausgebuchte Osterfreizeiten und zwei fast komplett ausgebuchte Sommerfreizeiten absagen.

Damit zaubern viele ein Lächeln in Kindergesichter aber auch die Verantwortlichen waren sichtlich begeistert und bewegt.

Mehr Infos zu Kinderlachen-Eifel e.V. gibt es im Internet unter www.jugendreisen54.de oder unter Hotline 06561 / 94 888 78.

BENACHTEILIGTE KINDER UND JUGENDLICHE ERFAHREN GEMEINSCHAFT

town und country stiftungBenachteiligte Kinder und Jugendliche erfahren Gemeinschaft

Kinderlachen Eifel e.V. wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert

Wolsfeld Der Verein Kinderlachen-Eifel e.V. erhielt auch 2020 für sein Engagement für Kinder und Jugendliche aus verschiedensten Gesellschaftsschichten und Herkunftssystemen eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Der Verein fördert insbesondere die Integration von jungen Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen. Ihnen wird die Möglichkeit geboten, durch die Teilnahme an Ferienfreizeiten Gemeinschaft zu erfahren.

 Über 2,5 Millionen Kinder leben in Deutschland in Einkommensarmut. Deshalb setzt sich der Verein seit 2015 durch die Organisation von Ferienfreizeiten für die soziale Förderung von Kindern und Jugendlichen ein. Während der vom Verein organisierten Ferienfreizeiten steht ihnen ein vielfältiges Angebot von Tagesaktivitäten und Workshops zu Auswahl. Diese verknüpfen ein spaßiges und altersgerechtes Programm mit Bildungsinhalten. Ziel ist es, allen Kindern und Jugendlichen, egal ob Migrationshintergrund oder Beeinträchtigungen, gleichermaßen die Teilnahme an diesen Auszeiten vom Alltag zu ermöglichen.

„Unsere erlebnispädagogischen Programme und Bildungsaktivitäten fördern die individuelle Entwicklung der Kinder und Jugendlichen, sodass sie sich persönlichen Herausforderungen stellen können und Selbstvertrauen gewinnen“, betonte Thomas Treptau, Vorstandsvorsitzender des Kinderlachen-Eifel e.V. Die Förderung soll zur organisatorischen Umsetzung der Ferienfreizeiten aufgewendet werden, sodass allen interessierten Kindern und Jugendlichen die Teilnahme ermöglicht werden kann.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Kinderlachen-Eifel e.V.: „Die Unterstützung des Vereins verhilft Kindern und Jugendlichen zu mehr Chancengleichheit und lehrt ihnen Zusammenhalt in der Gruppe“, sagte Peter Neufang, Botschafter der Town & Country Stiftung, über das Projekt.

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum achten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert.

 

Über die Town & Country Stiftung:

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.

Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

Hygieneplan

Eure und unsere Gesundheit steht an erster Stelle!

Das Coronavirus hat weitreichende Auswirkungen auf unser gesellschaftliches Zusammenleben und führt dazu, dass in vielen Bereichen neue oder erweiterte Hygienestandards getroffen werden müssen.

Wir bei Kinderlachen-Eifel e.V. haben die Zeit in den letzten Wochen intensiv genutzt, um für unsere Reisen ein umfassendes Schutzkonzept zur Vermeidung einer Infektion mit COVID-19 zu erstellen. Diese können von Zielgebiet zu Zielgebiet und vom Typ der Freizeit unterschiedlich sein, folgen aber alle dem Grundsatz unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern den bestmöglichen Schutz anzubieten.

Dieses Konzept berücksichtigt gemäß den geltenden Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI), der 7. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz und des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung alle Elemente einer Kinderfreizeit bzw. einer Jugendreise von der An- bis zur Abreise. Wir wollen verantwortungsvoll alle schützen. Wir sind im Austausch mit langjährigen institutionellen Kooperationspartnern vor Ort, um dieses Konzept an aktuellen Entwicklungen und auf die jeweiligen Urlaubsorte abzustimmen. Die getroffenen Maßnahmen werden fortlaufend auf Basis der Informationen des RKI und im Austausch mit den zuständigen lokalen Gesundheitsämtern an die aktuelle Situation angepasst - um einen Urlaub in diesen Zeiten so unbeschwert wie möglich zu gestalten.

epicert zertifikatAußerdem ist Kinderlachen-Eifel e.V. mit dem Unternehmenszertifikat EpiCert „Sicher gegen Corona“ von der Gesellschaft für Epidemieprävention zertifiziert. Auch unsere Teamer*innen haben an einer Online-Schulung zur Epidemieprävention teilgenommen und können ein Hygiene-Zertifikat nachweisen.

Damit halten wir uns auch an die Standards- und Qualitätsvorgaben des Reisenetzes, der deutsche Fachverband für Jugendreisen.

 

 

Den ganzen Hygieneplan gibt es hier zu lesen:

Hygieneplan - Kinderlachen-Eifel e.V.

 

Stand: 03. Juni 2020

 

 

Kinderlachen-Eifel e.V.

                

 zum Kontaktmailer....