• Osterfreizeit 2019

    Osterfreizeit vom 23.04. – 27.04.2019 - ab 249,- €

    Infos....

  • 1

Marienhaus Klinikum Eifel spendet an Kinderlachen-Eifel e.V.

Den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern

Spendenübergabe Pressefoto kleinVon Doris Fandel

Mit jedem auswertbaren Bogen unterstützt das Marienhaus Klinikum EIfel ein soziales Projekt in der Region mit 1 Euro.

 
Dieser Vermerk steht auf dem Patientenfragebogen, den jeder Patient bei der stationären Aufnahme im Marienhaus Klinikum Eifel in Bitburg und Gerolstein erhält. Und so ist diese Unterstützung nicht zuletzt auch den Patienten zu verdanken, die sich die Zeit nehmen, eine Rückmeldung über die medizinische Behandlung, Pflege, Information oder Beratung ihrer Krankenhausbehandlung zu geben. „Diese Beurteilungen sind ein wichtiger Bestandteil zur kontinuierlichen Reflektion unserer Qualität“, erklärt Krankenhausoberin Katharina Schmitt, die an beiden Klinikstandorten zuständig für das Lob- und Beschwerdemanagement ist. Kritik und Anregungen werden von ihr genauso ernst genommen wie Lob, dabei ist eine vertrauliche Bearbeitung selbstverständlich. Insgesamt ist so im Jahr 2018 eine Summe von 1.542 Euro zusammengekommen, die das Klinikum an ein soziales regionales Projekt spenden möchte.
 
Die Wahl ist auf den Verein Kinderlachen-Eifel e.V. gefallen. Es handelt sich hierbei um einen Verein für soziale Projekte, der ein breites Angebot an Freizeitgestaltung, Reisen und Beratung für Kinder und Jugendliche anbietet. Dabei steht die soziale Förderung von Kindern und Jugendlichen aus wirtschaftlich schwachen Familien im Vordergrund. „Wir werden Ihre Spende dafür einsetzen“, erklärt der Vorsitzende des seit 2015 bestehenden Vereins, Thomas Treptau, und bedankt sich bei Krankenhausoberin Katharina Schmitt für die finanzielle Unterstützung. „Es ist uns wichtig, dass alle die gleichen Chancen haben, ob Kinder und Jugendliche aus Familien mit hohem oder geringeren Einkommen, mit Migrationshintergrund oder auch mit Beeinträchtigung – jeder ist bei uns herzlich willkommen“, erklärt Johanna Müller, Projektleiterin für Inklusion. Denn Menschen mit Beeinträchtigungen, ob körperlich, geistig oder seelisch, fehlt häufig der Zugang zu sozialer und kultureller Teilhabe. Und hier setzt die Zielsetzung des Vereins an, eine Freizeitgestaltung, Betreuung und Beratung für alle. Über 60 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer engagieren sich in dem Verein. Darunter sind Pädagogen und Jugendliche, die den Wunsch haben, sich sozial zu engagieren und dann entsprechend ausgebildet werden. So werden beispielsweise die Programme größtenteils durch Jugendliche entwickelt und umgesetzt, auch im Vorstand des Vereines sind sie in großer Zahl vertreten. „Kinder sind unsere Zukunft, sie zu unterstützen und ihnen vielfältige Möglichkeiten der Entfaltung zu bieten, war das ausschlaggebende Argument für unsere Spende“, erklärt Katharina Schmitt.
 
 

Tags: Kinderlachen-Eifel, Spende, Marienhaus Klinikum Eifel, Soziales Projekt

Kinderlachen-Eifel e.V.